Die Reise hat sich gelohnt

Am Dienstagabend sind die 2.-Liga-Volleyballerinnen der Appenzeller Bären auswärts auf Kanti Schaffhausen 3 getroffen. In überzeugender Manier fuhren die Gäste einen Dreisatzsieg ein.

  • Freude herrscht bei den Bärinnen, als der 3:0-Auswärtssieg im Trockenen ist. (Bild: zVg)

    Freude herrscht bei den Bärinnen, als der 3:0-Auswärtssieg im Trockenen ist. (Bild: zVg)

Die Anreise für das Auswärtsspiel am Dienstagabend in Schaffhausen stellte die Damen-1-Equipe aus Appenzell vor Herausforderungen: Die Innerrhoderinnen kamen nach einer langen Fahrt durch Regen und Stau schliesslich müde und leicht durchnässt in der Halle an. Nach einer kurzen Teambesprechung und einem aufmunternden Aufwärmen waren sie dann doch bereit für das 2.-Liga-Spiel gegen Kanti Schaffhausen 3.

Die Appenzeller Volleyballerinnen legten einen guten Start hin. Allerdings gerieten sie durch die gezielten Services der Gegnerinnen immer wieder unter Druck. Dennoch gelang es den Bärinnen, Vertrauen zu tanken und als geschlossene Equipe aufzutreten. Mit Freude am Spiel begegneten sie dem jungen Team aus Schaffhausen. Diese Spielfreude trug Früchte. Die Appenzellerinnen entschieden jeden Satz für sich: 25:15, 25:13 und 25:20. Das Ergebnis spiegelt die Kräfteverhältnisse wider, da die Bärinnen das Spiel in drei Sätzen bestimmten. Trotz der anfänglichen Strapazen war es letztlich ein erfolgreicher und erfreulicher Auswärtsauftritt. Die Innerrhoderinnen freuen sich auf weitere Herausforderungen in dieser 2.-Liga-Saison.

Telegramm

VC Kanti Schaffhausen 3 – Appenzeller Bären 0:3 (15:25, 13:25, 20:25).

Für die Appenzeller Bären im Einsatz: R. Streule, A. Etter, F. Fischli, K. Limacher, N. Decher, A. Manser, R. Hörler, A. Kölbener, S. Kuster, V. Signer, S. Stäger; betreut durch: I. Kuster (Coach)

5
2

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar