Deutlicher Sieg zum Jahresende

Nach drei Siegen in Serie wollten die Damen des TVA auch das letzte Meisterschaftsspiel des ablaufenden Jahres siegreich beenden.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Zu Gast waren die um vier Plätze schlechter rangierten Frauen des HC Flawil.
Temporeich wurde das Spiel gestartet. Die Appenzellerinnen waren sichtlich überrascht von der Schnelligkeit, welche die Flawilerinnen an den Tag legten. Oftmals griffen die Appenzellerinnen in der Defensive zu spät in das Geschehen ein, was mit Penaltys gebüsst wurde. Auch in der Defensive erwiesen sich die Flawilerinnen als Knacknuss. Die Gäste standen ausgesprochen gut in der Deckung und dem TVA fiel es schwer Lücken zu finden. Erst nach rund zehn Minuten kam auch das Heimteam in Schwung. Vorallem Zeden Tayong war es in den Reihen der Appenzellerinnen, welche auf sich aufmerksam machte. Sie lief gekonnt in den freien Raum und schaffte Platz für ihre Mitspielerinnen. Die Appenzellerinnen steigerten sich von Minute zu Minute und konnten den anfänglich eingefangenen Rückstand in einen Vorsprung umwandeln. Beim Stand von 12:7 wurden die Seiten gewechselt.
In die zweite Spielhälfte startete das Heimteam bravourös. In den ersten sechs Spielminuten konnten alle Flawiler Angriffe erfolgreich abgewehrt werden und gleichzeitig vier Tore erzielt werden. Die Appenzellerinnen schienen davon zu ziehen. Zwischenzeitlich stand es 18:9 für das Heimteam. Doch die Flawilerinnen gaben sich noch nicht geschlagen. Taktisch klug stellten die Gäste ihre Verteidigung um und unterbrachen damit den Appenzeller Spielfluss gekonnt. Doch auch diese Tatsache vermochte nichts mehr am ungefährdeten Sieg der Appenzellerinnen zu verhindern. Appenzell schliesst das Handballjahr mit einem verdienten Sieg von 26:7 ab.

Weitere Artikel