Das war das Race for Life 2023

Das Race for Life 2023 ist bereits Geschichte. Insgesamt 18'333 Kilometer und 418'634 Höhenmeter wurden in Bern zur Unterstützung Krebsbetroffener und zur Förderung der Krebsforschung gefahren und geleistet. Seinen Teil dazu beigetragen hat auch ein Team aus Appenzell.

  • Impressionen vom Race for Life in Bern … (Bilder: zVg)

    Impressionen vom Race for Life in Bern … (Bilder: zVg)

707 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie 126 Velo- und Wanderteams hatten sich angemeldet, um in Bern gemeinsam für den guten Zweck in die Pedale zu treten oder am Solidaritätsspaziergang mitzumachen. «Maggie’s Memorial Team» aus Appenzell stellte einige dieser 707 teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler. Das Innerrhoder Team dankt den Firmen Wyon, Mobiliar (Generalagentur Appenzell), Swica Appenzell, Scheidweg-Garage Appenzell, Zeughausgarage Appenzell, Brauerei Locher sowie dem Fanclub Appenzeller Bier und allen Privatpersonen ganz herzlich für das Engagement und die grosszügigen Team-Spenden. «Maggie’s Memorial Team» konnte dank dieser Hilfe aus dem Appenzellerland mit 6585 Franken den dritten Platz von 126 Spenderteams erreichen.

Die Gruppe aus Appenzell konnte natürlich auch mit den sportlichen Leistungen überzeugen. Die Teammitglieder Annemarie Bargetzi und Uschi Schreiber belegten die ersten Plätze mit der super Leistung von 123 gefahrenen Kilometern und 2364 Höhenmetern. Sina Streule, Lars Manser und Frank Zech belegten mit gefahrenen 93 Kilometern und 1773 Höhenmetern den zwölften Platz.

6
1

Weitere Artikel

  • Leichtathletik Cedric Deillon TV Teufen (Bild: Hans Koller)

Schreibe einen Kommentar