Das Glück der Tüchtigen, gleich doppelt

In der fünften von sieben Runden der Mannschafts-Meisterschaft Kleinkaliber 50 Meter sind erste Vorentscheidung gefallen um Auf- oder Abstieg. Aber noch ist Vieles möglich.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Altdorf ist einer jener Gegner, die sich noch Hoffnungen um einen Aufstieg machen konnten. Doch in dieser Runde hatte Weissbad die Oberhand und gewann gegen die Innerschweizer um nur gerade einen Punkt. Das Verdikt: Weissbad mit 1566 gewann diese Partie gegen Altdorf mit 1565. Noch ist für die ersten vier Gruppen theoretisch ein Aufstieg möglich, aber Tabellenführer Villmergen wird sich hier die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen.
Mit Arbon bekamen es die Appenzeller mit einem direkten Tabellennachbar zu tun. Und wie es der Zufall will, auch hier gewann Weissbad 2 mit 1528 zu 1527 gegen die Thurgauer. Das wird Arbon ärgern, denn bisher waren sie mit Tabellenführer Altstätten punktgleich. Auch in dieser 3. Liga Gruppe 12 können es theoretisch die ersten vier Mannschaften noch schaffen, den Aufstieg in die nächste obere Liga zu besiegeln. Aber auch hier schoss Altstätten überzeugend gut und ist Favorit um den Gruppensieg.
Nun haben es beide Gruppen aus Weissbad erlebt, wie knapp die Partien teilweise entschieden werden. Und Jedem leuchtet es ein, dass es sich lohnt, um jeden Punkt zu kämpfen. Wieviele Athleten haben bei einem Treffer vorher nochmals neu angesetzt, um das Optimum herauszuholen, denn der entscheidende Punkt kann der Mannschaft zum Sieg verhelfen.

Weitere Artikel

  • KMU Bühler Tisca Tischhauser (Bild: zVg)
  • SVP Herisau Vorstand Thomas Preisig, Peter Alder, Präsident Reto Sonderegger, Peter Erny, Daniela Lieberherr, David ­Zuberbühler, Anita Hug und Samuel Knöpfel (von links).(Bild: zVg)