D-Junioren holen mit neuen Tenüs erste Punkte

Seit dieser Saison führt der UH Appenzell zum ersten Mal zwei Teams auf der Stufe der D-Junioren.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Dank der Unterstützung von zwei neuen Sponsoren konnten die jüngsten Junioren und Juniorinnen, welche am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen, mit neuen Spielertenus ausgerüstet werden. Mit den neuen Tenüs gelang den Junioren D2 gar ein erster Sieg in der neuen Saison.
Sie reisten zur ersten Meisterschaftsrunde am letzten Samstag nach Herisau. Im ersten Spiel hiess der Gegner United Toggenburg Bazenheid. Von Beginn an war die Mannschaft voller Tatendrang, und es dauerte nicht lange bis die ersten Treffer für den UH Appenzell fielen. Sie kontrollierten das Spiel und konnten den Gegner in Schach halten. Zur Pause führte der UHA mit 7:2. Für die zweite Halbzeit war die Devise klar, dieses Spiel wollten die jungen Appenzeller/innen unbedingt gewinnen. Der UHA machte weiter Druck und auch im Abschluss war das Glück auf Appenzeller Seite. Der UHA gewann das Spiel mit 16:5, wobei sich Simon Inauen 10 Treffer zuschreiben konnte.
Im zweiten Spiel traf der UHA auf die Gators aus Widnau. Der UHA stellte sich auf ein härteres, schnelleres und körperbetontes Spiel ein. Von Beginn weg waren sie unter Druck, die Gators drückten heftig auf das eigene Goal. Schon bald fielen die ersten Treffer für die Gators. Aber der UHA kämpfte und kam auch zu mehreren guten Torchancen, die der Goalie der Gators mit guten Paraden jedoch zu Nichte machte. Beim Stand von 2:4 ging das Spiel in die Pause. Die Pause wurde genutzt, um die letzten Kräfte zu mobilisieren und beim Spielleiter zu intervenieren, er möchte doch bitte die teilweise doch recht harte Gangart der Gators unterbinden. Nach einigen Minuten in der zweiten Halbzeit ging es aber im gleichen Stil weiter. Der UHA kämpfte trotzdem weiter und kam bis auf ein Goal an den Gegner heran. Auch Andrin im Tor des UHA konnte sich einige Male gut in Szene setzen. Zum Schluss mussten sich die Innerrhoder mit 4:7 geschlagen geben.

Weitere Artikel