Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Cupout gegen Floorball Thurgau (NLB)

Die Herren 1 des UH Appenzell zeigen gegen Floorball Thurgau aus der NLB eine gute Leistung, verlieren aber dennoch mit 3:10.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Vorfreude des Heimteams auf dieses Spiel war gross. Traf man doch nach dem Sieg in der ersten Runde gegen den UHC Wängi bereits im 1/64-Final mit Floorball Thurgau auf einen Gegner aus der Nationalliga B.
Dass die Thurgauer drei Ligen höher spielen als die Appenzeller sah man sehr schnell. Bereits nach 19 Sekunden mussten der UHA den 0:1 Rückstand hinnehmen. Nach zwei Minuten erhöhte Floorball Thurgau auf 0:2. Danach hatten die Appenzeller ihren Respekt abgelegt und fanden zunehmend besser ins Spiel. Die Gäste kontrollierten zwar klar das Spiel, doch das Tore schiessen wurde ihnen nicht mehr allzu leicht gemacht. In die erste Drittelspause verabschiedeten sich die Mannschaften mit dem Spielstand von 0:3.
Nach einem schnellen Gegentor im zweiten Drittel durfte dann auch der UHA zum ersten Mal jubeln. Der Ball fand den Weg zu Daniel Inauen vor dem Tor, welcher zum 1:4 verkürzte. Ein Klassenunterschied der beiden Teams war weiter zu sehen, doch die Appenzeller hielten auch im zweiten Drittel gut dagegen und so stand es nach 40 Minuten 1:6.
Die Innerrhoder wollten sich im letzten Drittel mit einer weiterhin guten Leistung bei der grossen Heimkulisse bedanken. Nachdem Ralf Büsser mit einem satten Weitschuss das 2:6 erzielte und Alain Köppel gar auf 3:6 verkürzte wurden beim Heimteam leise Hoffnungen auf eine Sensation geweckt. Doch die Thurgauer machten diese Hoffnungen relativ schnell wieder zunichte, mit vier Toren bis zum Spielende zog das NLB Team auf den Schlussstand von 3:10 davon.
Trotz der schlussendlich deutlichen Niederlage darf der UH Appenzell mit dieser Leistung sicherlich zufrieden sein. Das zahlreich erschienene Publikum war eines Cupspiels würdig und die Herren 1 erlebten bereits vor dem offiziellen Meisterschaftsstart einen Saisonhöhepunkt.

Weitere Artikel