Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Cupfinal Gewehr 300 Meter

Der 31. Kantonale Cupfinal 2014 wurde dieses Jahr auf dem Schiessstand Gais ausgetragen. Die diesjährigen Sieger sind Andreas Diem, Schwellbrunn FSG (Feld A), Cornel Pfister, Gais SpS (Feld D) und Dario Fontana, Teufen StS (Jugend-/Jungschützen).

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Cup bedeutet stets Spannung, Nerven und ein wenig Glück. Wenn zwei Schützen gegeneinander antreten, ist es gut möglich, dass der ansonsten stärkere ausscheidet, auch wenn er unbedingt eine Runde weiterkommen will, halten die Nerven vielleicht nicht mit. Der Cupfinal ist auch deshalb interessant, weil die Chance, den Sieg zu erzielen, immer auch mit dem Losglück einhergeht.
Der richtige Umgang mit den Wetterverhältnissen führten zum Erfolg
Im diesjährigen Cup standen die Gegenspieler sowie die laufend ändernden Wetterverhältnisse im Vordergrund. Im Feld A entschieden ab dem Halbfinale einzelne Punkte über das Weiterkommen oder Ausscheiden. Im Feld D war es nur leicht besser. Und auch bei den Jungen ging es gleich zu und her. Im Feld A standen sich am Schluss Andreas Diem, Schwellbrunn FSG und Hansruedi Graf, Heiden FSG gegenüber. Am Schluss setzte sich Andreas Diem mit 77:75 Punkten zum Sieg durch. Im kleinen Final um die Bronzemedaille setzte sich Werner Höhener, Gais SpS, mit 78:72 Punkten gegen Hubert Ammann, Waldstatt SG, durch.
Im Feld D standen sich Cornel Pfister, Gais SpS und Ueli Preisig, Teufen StS im Final gegenüber. Cornel Pfister konnte sich mit 1 Punkt Vorsprung gegen Ueli Preisig durchsetzen und gewann den Final. Um Platz 3 und 4 kämpften Robin Signer, Herisau SV und Willi Staub, Teufen StS. Am Schluss behielt dann aber Robin Signer mit 74 Punkten zu 70 Punkten die Oberhand.
Bei den Jugend-/Jungschützen konnte sich Dario Fontana, Teufen StS mit 72 Punkten gegen Stefanie Reutegger mit 70 Punkten im Final durchsetzen. Um den 3. Rang kämpfen Valentin Wettstein, Teufen StS und Marco Schindler, Teufen StS. Valentin Wettstein konnte sich bei Punktegleichheit, jedoch mit den besseren Tiefschüssen in der Serie mit 67 Punkten den Bronzerang sichern und Marco Schindler (ebenfalls 67 Punkte) musste sich mit dem undankbaren 4. Platz abfinden.
In jeder Kategorie wird jeweils auch ein Pechvogelpreis abgegeben. Dieser Preis geht an jene, welche trotz eines hohen Resultates bereits vor den Auszeichungsrängen ausgeschieden sind.
Pechvogel im Feld A war Christian Sprenger, Gais SpS. Im Feld D erhielt Fredy Knöfler, Teufen StS die Auszeichnung. Im Feld der Jugend-/Jungschützen wurde Alex Fitzi, Gais SpS ausgezeichnet.


Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)