Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Blitzstart sorgt für den Unterschied

Die 1. Liga Gruppe 2 des UHC Herisau gewinnt am 11. Januar gegen Winterthur United mit 6:4.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Herisauer starteten furios in das Duell gegen den Tabellenletzten aus Winterthur. Die Überlegenheit zahlte sich erstmals in der 7. Minute aus. Chläus Meier beendete seine Durststrecke und eröffnete nach einem Pass von Blaser das Skore. Nur eine Minute später konnte Moser auf Vorlage von Wetter sogar auf 2:0 erhöhen. Der UHC Herisau spielte sich in einen Rausch, man liess Ball und Gegner laufen und verwertete die kreierten Chancen konsequent. In der 10. Minute war es Wetter, der auf Stern ablegte, welcher den Ball zum 3:0 ins Tor der Gäste schoss. In Minute 12 und 16 war es wiederum Chläus Meier, der erst einen Pass von Stern im Powerplay, danach ein Zuspiel von Michael Hess zum 5:0 verwerten konnte. Danach verlor das Heimteam aber den Faden komplett. 45 vor dem Ende des ersten Drittels musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen.
Die Appenzeller, unterstützt von mehr als 200 Zuschauern, fanden auch im zweiten Drittel nicht wieder ins Spiel. Bis kurz nach Spielhälfte musste man die Zürcher auf 5:4 herankommen lassen. In der 36. Minute konnte Wyss mit dem 6:4 nach einer Vorlage von C. Meier dem Gastgeber wieder etwas Luft verschaffen.
Erst im letzten Abschnitt bekamen die Herisauer die Partie wieder in den Griff. Zwar vermochte man den Vorsprung nicht weiter auszubauen, doch man liess nur sehr wenig zu, spielte wieder konzentriert, überstand sogar eine 5-Minuten-Strafe und brachte so das knappe Resultat, trotz dem Anschlusstreffer der Winterthurer gut 5 Minuten vor Schluss, über die Runden.
Der Sieg war schliesslich verdient, der UHC Herisau war über die gesamte Dauer die bessere und abgeklärtere Mannschaft, und man konnte im Kampf um die Playoff-Plätze drei eminent wichtige Punkte gewinnen.

Weitere Artikel

  • Symbolbild (Bild: Bigstock)