Bittere Auswärtsniederlage für den FC Teufen

Vergangenen Samstag reiste die 1. Mannschaft des FC Teufen voller Vorfreude zum 3.-Liga-Spiel nach Romanshorn. Leider konnte sie nicht an die vorherigen Resultate anknüpfen. In einer umkämpften Partie verloren die Gäste knapp mit 0:1 gegen die Thurgauer.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

In der Startphase bekundeten beide Mannschaften Mühe mit dem holprigen Terrain. Es kam immer wieder zu Fehlpässen und Ballverlusten auf beiden Seiten. Daher waren es in der Startphase vor allem die Standardsituationen, welche für Gefahr sorgten. So entstand auch nach einem ruhenden Ball die erste nennenswerte Aktion. Nach einem Corner der Hausherren in der 30. Minute landete das Spielgerät unglücklich an der Hand eines Teufners und somit entschied der Unparteiische auf Strafstoss. Timo Fässler machte sich jedoch lang und kratze den Elfmeter aus der rechten Ecke.

Nach dieser Aktion ging ein Ruck durch die Ausserrhoder Mannschaft und die Gäste waren nach dieser Situation die spielbestimmende Equipe. Man erarbeitete sich vereinzelte Chancen, jedoch ohne Torerfolg. Somit ging es mit 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste klar besser und kombinierten sich immer wieder vor das Tor der Romanshorner. Jedoch fehlte im letzten Drittel wie so oft die Überzeugung. So lief man in der 60. Minute nach einem eigenen Eckball in das offene Messer. Nach einem Foulspiel an der gegnerischen Grundlinie, welches nicht geahndet wurde, konterte sich Romanshorn auf der linken Seite durch und spielte den Ball zur Mitte, wo Aegeter eiskalt das 1:0 erzielte.

Diesen Schock mussten die Gäste erst einmal verdauen. Rund fünf Zeigerumdrehungen später eroberte Andraska den Ball im Mittelfeld und setzte sich durch, vergab jedoch kläglich vor dem Tor. Nach und nach kamen die Gäste wieder zu ihren Torchancen, allerdings scheiterten sie an sich selbst oder am starken Torhüter der Hausherren.

Die Teufner warfen zum Schluss nochmals alles nach vorne und die Thurgauer stellten sich hinten rein, spielten auf Konter. Die Gäste schafften es nicht, den nötigen Druck zu erzeugen und den Ausgleich zu erzielen. Somit sicherte sich Romanshorn 2, das in der Tabelle weit hinter Teufen liegt, den Sieg und die drei Punkte.

3
1

Weitere Artikel

  • Modell der geplanten neuen Sporthalle Gerbe. (Bild: Archiv appenzell24.ch)

Schreibe einen Kommentar