Bärinnen gehen als Siegerinnen aus Derby hervor

Das Damen-1-Volleyballteam der Appenzeller Bären ist in der 2. Liga am Samstag auswärts auf den STV St.Gallen 2 getroffen.

  • Zu Recht freuen sich die Innerrhoder Volleyballerinnen über eine gelungene Vorstellung. (Bild: zVg)

    Zu Recht freuen sich die Innerrhoder Volleyballerinnen über eine gelungene Vorstellung. (Bild: zVg)

In einer aufregenden Volleyballbegegnung zeigten die 2.-Liga-Spielerinnen der Appenzeller Bären eine beeindruckende, fokussierte und abgeklärte Leistung. Durch gute Teamarbeit konnten sie immer wieder Druck auf die St.Gallerinnen ausüben – sowohl auf dem Feld als auch daneben. Der Anfang des ersten Satzes war noch hart umkämpft. Die Appenzellerinnen bewiesen Durchhaltevermögen und stellten sich den Herausforderungen. Im dritten Satz schien die Luft beim STV St.Gallen 2 schliesslich draussen zu sein. Diese Gelegenheit nutzten die Bärinnen, um das Spiel souverän mit 3:0 zu gewinnen.
Trotz des erfolgreichen Ergebnisses ist sich das Team bewusst, dass es Bereiche gibt, in denen es sich verbessern kann. Die Spielerinnen aus Appenzell werden konsequent daran arbeiten, diese Aspekte zu stärken. Diese Selbstreflexion soll ihnen dabei helfen, auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

STV St.Gallen 2 – Appenzeller Bären 0:3 (17:25, 18:25, 15:25)

Für die Appenzeller Bären im Einsatz: S. Riesen, A. Etter, F. Fischli, K. Strässle, R. Streule, N. Decher, A. Manser, J. Stern, R. Hörler, S. Kuster, V. Signer, S. Stäger; betreut durch I. Kuster

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar