Ausserrhoder Freundschaftsrennen

Daniela Altherr (SC Urnäsch) und Dominik Bischof (SC Grub-Eggersriet) heissen die Sieger des Ausserrhoder Freundschaftsrennens 2014. In den Gruppenwertungen gewann der Skiclub Bühler die Vierer- und die Zehnerwertung.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am 2. Januar 2014 konnte das Ausserrhoder Freundschaftsrennen bei sehr guten Schneeverhältnissen am Hornskilift in Schwende durchgeführt werden. Eine überraschend grosse Teilnehmerschar der vier Skiclubs Bühler, Grub-Eggersriet, Trogen und Urnäsch nutzte diese Gelegenheit. Dazu kamen erstmals einige Nichtskiclubmitglieder, die in Appenzell Ausserrhoden wohnhaft sind.
Bei den Damen belegten drei Mitglieder vom Skiclub Urnäsch die ersten Plätze. Daniela Altherr wiederholte ihren Vorjahressieg vor Stefanie Menet und Therese Altherr. Bei den Herren gab es eine Wachtablösung. Der 19-jährige Dominik Bischof vom Skiclub Grub-Eggersriet siegte erstmals, allerdings nur mit lediglich 9 Hundertstel Vorsprung auf den erst 15-jährigen Maurus Sparr vom Skiclub Bühler. Dahinter folgten drei weitere Läufer vom Skiclub Bühler: Dritter wurde der 13-jährige Nick Spörri. Als Vierter konnte sich der 43-jährige Thomas Baumann in die Phalanx der Jugend einmischen, ist doch der fünfte Ramon Sparr auch erst 13 Jahre alt. Die jugendlichen Kaderfahrer des Ostschweizerischen Skiverbandes zeigten ihr Können an ihrem Trainingshang auf.   
Im Nachwuchs bei den U 16 gab es klare Sieger. Bei den Knaben gewann Maurus Spaar und bei den Mädchen die erst 12-jährige Lara Baumann, beide vom Skiclub Bühler.
Die Sieger freuten sich, dass ihnen Juniorenweltmeister und Weltcupfahrer Ralph Weber aus Gossau persönlich zum Erfolg gratulierte. Er verfolgte das Rennen als Zuschauer.
Letztes Jahr gewann der Skiclub Urnäsch die Wertung der vier und der Skiclub Trogen der zehn besten Fahrer. Dieses Jahr liess der Skiclub Bühler keine Zweifel offen, wer die beste Mannschaft ist. In beiden Wertungen siegten die Fahrerinnen und Fahrer des Skiclubs Bühler überlegen.
Snowboard- und Telemarkrennen wurden zu Beginn der Veranstaltung ausgetragen. Eine Überraschung gab es im Snowboard, besiegte doch Selina Ruckstuhl den mehrmaligen Sieger Reto Cecchinato, beide Skiclub Trogen. Emil Walser vom Skiclub Bühler war wie üblich bei den Telemärklern eine Klasse für sich.

Weitere Artikel