Ausserrhoder Akrobatin auf EM-Platz sieben

An der Akrobatik-Europameisterschaft in Bulgarien hat ein Schweizer Trio mit der Ausserrhoderin Fabia Schloss eine Spitzenrangierung erreicht.

  • Fabia Schloss im Einsatz an der Akrobatik-EM in Varna. (Bild: pd)

    Fabia Schloss im Einsatz an der Akrobatik-EM in Varna. (Bild: pd)

Fabia Schloss aus Schachen bei He­risau durfte mit ihrem Trio an der Akrobatik-Europameisterschaft in Varna, Bulgarien, teilnehmen. Dort zeigten die Mädchen eine saubere und elegante Choreo. Nicht nur die Trainerin und die Schweizer Supporter sahen dies so, sondern auch die Kampfrichter. Das Trio konnte das Gelernte im richtigen Moment abrufen. Mit einer Gesamtpunktzahl von 52,550 Punkten schafften es Fabia Schloss und ihre Kameradinnen als zweites Schweizer Team in den EM-Final. Das hatte in den 31 Jahren zuvor kein Schweizer Team geschafft. Im Final überzeugte das Trio mit Fabia Schloss weiter. Dank einer Glanzleistung erreichte es den siebten Platz. Zwar träumten die drei Akrobatinnen von einer Medaille, aber mit einem solch grandiosen Resultat durfte vorher niemand rechnen. Nun heisst es: volle Konzentration auf die WM 2024.

Weitere Artikel

  • Die beiden Dipl. Fachfrauen Bau und Umwelt GFS: Miriam Handschin und Nicole Knaus Urnäsch Hundwil (v.l.) Bild: zVg)
  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar