Ausgeglichenes Spiel ohne Sieger

An diesem herrlichen Frühlingstag bestritten die Bühlererinnen ihr erstes Heimspiel der Rückrunde.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Man nahm sich vor, auf der Göbsimühle keine Punkte zu verschenken. Nach anfänglicher Startnervosität fand das Heimteam auch immer besser ins Spiel, doch gegen die gross gewachsenen Spielerinnen von FC Zürisee United fanden sie an diesem Sonntag kein Mittel.
In den Startminuten konnten die Vorgaben des Trainers nicht gut umgesetzt werden. Bühler agierte zu überhastet und kompliziert. Die Nervosität war einigen Spielerinnen anzumerken. Doch man fing sich und konnte den zahlreich erschienenen Zuschauer einige Kombinationen und gepflegten Fussball zeigen. Einige Weitschüsse und diverse Freistossmöglichkeiten blieben aber erfolglos. Die erste Halbzeit blieb auf beiden Seiten eher ein Abtasten des Gegners. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Gäste ihre grösste Chance. Torhüterin Rebecca Johnson war aber zur Stelle und klärte den Schuss mit einer schönen Parade zum Eckball.
Kurz nach dem Pausentee hatten die Bühlererinnen die besten Chancen um den Führungstreffer zu erzielen. Doch gleich mehrere Spielerinnen scheiterten aus kürzester Distanz an der Torhüterin oder an ihrem eigenen Unvermögen. Auch zwei gutgetretene Eckbälle konnten nicht im Gehäuse untergebracht werden. Danach flachte das Spiel wieder ein bisschen ab und es gestaltete sich eine ausgeglichene Partie. Die Abwehr des Heimteams machte an diesem Tag ihren Job gut und liess praktisch kein Durchkommen der Gegnerinnen zu. Die Offensivabteilung der Bühlererinnen war hingegen bei den wenigen klaren Torchancen zu wenig kaltblütig. Somit endete diese Partie mit einem torlosen Unentschieden. Beim Schlusspfiff waren beide Mannschaften nicht wirklich glücklich über das Resultat. Doch mit etwas Abstand betrachtet, zeigten die Appenzellerinnen eine gute Leistung und haben gegen den Tabellenzweiten einen verdienten Punkt geholt.

Weitere Artikel