Auch im letzten Spiel keine Punkte

Am Donnerstagabend in Münsterlingen brachte voller Einsatz nichts. Die Bühlererinnen verloren 2:1.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Einstellung der Spielerinnen des FC Bühler stimmte. Das konnte man auch auf dem Platz mitverfolgen: Es wurde mit vollem Einsatz gekämpft und alles gegeben, die Spielerinnen kämpften auch füreinander. Der Ball wurde verloren und wieder zurückerobert. Mit etwas Glück kamen jeweils beide Mannschaften vors Tor und versuchten sich im Abschluss, der meistens daneben ging oder vom Torwart abgefangen wurde. In der 26. Minute gelang Münsterlingen das Tor zur Führung. Die Spielerinnen hatten mit schwierigen Verhältnissen zu kämpfen. Der Platz war holperig und nass, wodurch der Ball immer wieder unkontrolliert zur Seite sprang. Trotzdem schlugen die Bühlererinnen oft hohe Pässe, da flache Bälle vom Rasen abgebremst wurden. Leider standen im Mittelfeld der Gegnerinnen zwei grosse, kopfballstarke Spielerinnen, die die Flanken wieder und wieder abfangen konnten.
In der zweiten Halbzeit kamen die Bühlererinnen mit neuer Entschlossenheit wieder auf den Platz. Der Gegner konnte sich nur noch mit Kontern vor das Bühlerer Tor spielen. Aus einem dieser Konter ging das 0:2 hervor. Der Siegeswille der Bühlererinnen war aber immer noch zu spüren. Nach einem schönen Seitenwechsel und einem weiteren Pass konnte Karin Mösli den Anschlusstreffer erzielen. Bühler spielte jetzt offensiver, liess somit aber auch Lücken offen. Münsterlingen konnte davon jedoch nicht profitieren. Dafür gelang den Bühlererinnen noch ein Tor zum 1:2.
Trotz eines sehr guten Starts in der 1. Liga können die Bühlererinnen ihren Kurs also nicht bis zum Schluss der Herbstrunde durchziehen.

Weitere Artikel