37:22-Sieg des TV Appenzell beim Tabellenletzten

Auch im sechsten Spiel der laufenden Meisterschaft blieb das Herren-1-Team des TV Appenzell ohne Punkteverlust und konsolidierte seine Tabellenführung.

  • Lukas Manser muss sich einem Textiltest seitens der Schaffhauser unterziehen. (Bild: zVg)

    Lukas Manser muss sich einem Textiltest seitens der Schaffhauser unterziehen. (Bild: zVg)

Beim KJS Schaffhausen kamen die Innerrhoder am Sonntagabend zu einem sich bald einmal abzeichnenden Kantersieg. Die Schaffhauser konnten lediglich in den ersten zehn Minuten mithalten und in dieser Anfangsphase sogar einmal mit drei Toren in Führung gehen. Dann aber nahm der TVA das Heft resolut in die Hand und begann das Heimteam in zügigen Schritten zu distanzieren. Die TVA-Scharfschützen hatten ihre Visiere auf Treffsicherheit eingestellt, die Gegenstösse wurden ins Ziel gebracht. Klar zu erkennen war immer mehr die technische Überlegenheit der Innerrhoder über die zwar willigen, aber spielerisch limitierten Gastgeber. Beim Spielstand von 11:20 ging es in die Kabinen. Der standesgemässe Abstand erhöhte sich nach der Wiederaufnahme des Spiels im Nu auf elf Tore. Doch dann kam für eine Weile Sand ins TVA-Getriebe, so dass der KJS von 11:22 auf 16:22 herankam. Die Innerrhoder fanden aber den Faden bald wieder finden und zogen unwiderstehlich davon. So ergab sich ein Schlussresultat, das die Dominanz der Innerrhoder deutlich spiegelt.

10

Weitere Artikel

  • Reka Elisabeth Frischknecht zVg
  • Nadine Küng Präsidentin der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde

Schreibe einen Kommentar