Zwei Selbstunfälle mit Sachschaden

Am Sonntag, 26. Januar 2014, musste die Kantonspolizei Appenzell-Ausserrhoden in Speicherschwendi und Wolfhalden zu Selbstunfällen ausrücken. In beiden Fällen verloren die Lenker die Herrschaft über das Fahrzeug – verletzt wurde niemand.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Eine 46-jährige Lenkerin fuhr  um 03.05 Uhr von St. Gallen in Richtung Speicher. Höhe Rehetobelstrasse 39 verlor sie die Kontrolle über den Wagen, überquerte die Gegenfahrbahn und kam ca. 50 Meter linksseitig der Strasse im Wiesbord zum Stillstand. Verletzt wurde niemand, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

In Wolfhalden, bei der Örtlichkeit Plätzli 464, geriet das Auto eines 23-jährigen Lenkers in einer Rechtskurve ins Rutschen und kollidierte auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite mit einer Stützmauer.

Weitere Artikel