Zwei Einbrüche in Herisau – Person festgenommen

Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden rückte am Montagmorgenan zwei Einbruchdiebstähle in Herisau aus. Ein Tatverdächtiger bei vorangegangenen konnte in der Nacht auf Samstag verhaftet werden.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

Eine unbekannte Täterschaft drang in ein Objekt im Krombachquartier ein und öffnete gewaltsam einen Tresor, einen Korpus sowie einen Spind. Daraus wurden rund 1500 Franken Bargeld entwendet. An der Huebstrasse wurde durch eine unbekannte Täterschaft an einem abgestellten Wohnmobil die Seitenscheibe aufgebrochen. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte die Täterschaft im Fahrzeuginnern übernachtet und danach die Örtlichkeit wieder unbemerkt verlassen haben.
An beiden Tatorten entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken. Zur Spurensicherung wurde der kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden aufgeboten.
Person verhaftet

Bereits in der Nacht auf Samstag wurde in Herisau ein 26-jähriger rumänischer Staatsangehöriger in Haft genommen. Ob dieser in einem Zusammenhang zu den in jüngster Vergangenheit verübten Einbrüchen an mehreren in Herisau stehen könnte, wird aktuell durch die Kriminalpolizei abgeklärt.

Weitere Artikel