Verletzungen nach Selbstunfall mit dem Motorrad

Ein 16-jähriger Lenker und sein 15-jähriger Mitfahrer wurden mittelschwer verletzt.

  • Ein Lernfahrer und sein Mitfahrer verunfallten an der Triebernstrasse. (Bilder: zVg)

    Ein Lernfahrer und sein Mitfahrer verunfallten an der Triebernstrasse. (Bilder: zVg)

  • Am Motorrad entstand Totalschaden.

    Am Motorrad entstand Totalschaden.

In der Nacht auf Sonntag fuhr ein 16-jähriger Lernfahrer mit seinem Motorrad und dem 15-jährigen Mitfahrer auf der Triebernstrasse in Richtung Weissbad Dorf. Aus noch nicht restlos geklärten Gründen verlor der Lenker in einer Rechtskurve die Herrschaft über das Motorrad und kollidierte mit der linken Strassenabschrankung. Beide Jugendliche wurden verletzt und durch die Ambulanz beziehungsweise die Rega in ein Zentrumsspital transportiert. Beim Motorrad entstand Totalschaden. Durch die Staatsanwaltschaft Appenzell Innerrhoden wurde beim Lenker eine Blutprobe angeordnet. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden abgeklärt. Im Einsatz standen zwei Ambulanzen, die Rega und die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden.

Weitere Artikel

  • H9 Verkehrssicherheit Fuesse