Unfallverursacher nach Flucht ermittelt

In Wolfhalden kollidierte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein alkoholisierter Autofahrer mit einem Zaun. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte er sich von der Unfallstelle. Der Fehlbare konnte am nächsten Tag ermittelt werden.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Um Mitternacht fuhr der 28jährige Automobilist von Walzenhausen in Richtung Wolfhalden. Nach eigenen Angaben verfiel er bei der Örtlichkeit Högli 664 in einen Sekundenschlaf. Dabei kam er rechtsseitig von der Strasse ab und kollidierte mit einem Holzzaun. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte er sein Fahrt an seinen Wohnort fort. Am darauffolgenden Morgen konnte die Kantonspolizei den Verursacher ausfindig machen. Aufgrund des Verdachts der Angetrunkenheit wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerausweis auf der Stelle eingezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

Weitere Artikel