Überflutungen und Hangrutsche

Die massiven Regengüsse der letzten Tage führten zu einem starken Anstieg sämtlicher Gewässer.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Etliche Strassen und Wege wurden überflutet. Einzelne Neben- und Flurstrassen sind nicht mehr passierbar. Zur Zeit regnet es immer noch sehr stark. Die Sitter erreichte am frühen Sonntagmorgen einen höchsten Pegel von 770.71 Meter über Meer. Die maximale Abflussmenge betrug 108.56 Kubikmeter pro Sekunde.
Der kantonale Führungsstab traf sich bereits während der vergangenen Nacht zur ersten Lagebeurteilung.
Sämtliche Feuerwehren, Strassenmeister und Bauämter sowie die Kantonspolizei stehen im Dauereinsatz. Etliche Keller müssen ausgepumpt werden. Bisher gingen fünf Meldungen über Hangrutsche ein.

Weitere Artikel