Töfffahrer nach Überholmanöver verletzt

Am Mittwoch, 15. Juni, ist es in Waldstatt zu einem Selbstunfall mit einem Motorrad gekommen. Ein Zweiradfahrer kam in einer Kurve zu Fall und erlitt mittelschwere Verletzungen. Er musste mit der Rega ins Spital gebracht werden.

  • Die Unfallstelle in Waldstatt. (Bild: kar)

    Die Unfallstelle in Waldstatt. (Bild: kar)

Ein 68-Jähriger fuhr um 18.25 Uhr mit seinem Motorrad von Hundwil in Richtung Waldstatt. Nach einem Überholmanöver auf der Hundwilertobelbrücke kam der Töfffahrer im Bereich der Linkskurve ausgangs Brücke zu Fall und schlitterte gegen die rechtsseitig angebrachte Leitplanke. Der Motorradfahrer erlitt mittelschwere Verletzungen. Er wurde an der Unfallstelle anfänglich durch Ersthelfer und anschliessend durch den aufgebotenen Rettungsdienst medizinisch versorgt. Durch die Rega wurde der Mann ins Spital überflogen. Die Unfallstelle musste über die Dauer der Unfallaufnahme für den Verkehr gesperrt werden. Wegen auslaufender Flüssigkeiten mussten für die Reinigung der Strasse Angehörige der Feuerwehr Waldstatt aufgeboten werden. Das total beschädigte Motorrad wurde durch die Pikettgarage abtransportiert. Der genaue Unfallhergang wird durch die Verkehrsgruppe der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden abgeklärt.

Weitere Artikel