Tödlicher Absturz über Felswand

Bei einem Absturz über eine Felswand wurde ein 55-jähriger Berggänger tödlich verletzt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Montagmittag, 18. Mai 2015, 13.55 Uhr, meldete ein ortskundiger Mann, dass er soeben auf der Alp Weesen einen Schrei und einen Aufschlag von der Chlus her gehört habe. Beim Augenschein durch diese Person und die aufgebotene REGA wurde festgestellt, dass ein Berggänger beim Absturz von der Chlus tödlich verletzt wurde.
Die Sachverhaltsaufnahme ergab, dass der 55-jährige Berggänger aus dem Kanton Thurgau sich vor dem Absturz über die Felswand abseits vom Bergwanderweg Ebenalp-Chlus-Schäfler aufgehalten haben muss. Aus noch nicht geklärten Gründen stürzte er danach über die etwa 80 m hohe Felswand in Richtung Alp Weesen/Seealp ab. Die Bergung des abgestürzten Berggängers erfolgte durch die REGA und die Alpine Rettung Schweiz. Die Staatsanwaltschaft Appenzell I.Rh. hat zum Absturz eine Untersuchung eingeleitet.
Personen, welche Beobachtungen zu diesem Ereignis machen können, werden ersucht, sich mit der Kantonspolizei Appenzell I.Rh., Tel. 071 788 95 00 in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel