Tanklastwagen mit Anhänger rollte führerlos weg

Am Montag ist es in Niederteufen zu einem Selbstunfall eines Tanklastwagens mit Anhänger gekommen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden.

  • Der Tanklastwagen und Anhänger machten sich selbständig. (Bilder: kar)

    Der Tanklastwagen und Anhänger machten sich selbständig. (Bilder: kar)

Kurz vor 07.30 Uhr fuhr ein 30-jähriger Mann mit seinem mit Heizöl beladenen Tanklastwagen auf einen Ausstellplatz an der Steinerstrasse in Niederteufen. Er beabsichtige, dort seinen zuvor abgehängten Anhänger wieder an den Lastwagen anzukoppeln. Bei den nachfolgenden Arbeiten rollte der Lastwagen samt Anhänger unvermittelt los, überquerte führerlos die Steinerstrasse und kollidierte in der Folge mit einer Leitplanke. Die Verkehrspolizei der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden wurde zur Klärung der Unfallursache aufgeboten. Im Moment wird davon ausgegangen, dass der Lenker beim Verlassen des Fahrzeuges vergass, dieses entsprechend zu sichern.
Für die rund fünf Stunden dauernde Bergung des Lastwagens wurde ein Pneukran aufgeboten. Die Steinerstrasse musste zu diesem Zweck zwischen 8 und 13 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Für die Umwelt bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Für die Sperrung der Strasse und die Absturzsicherung, standen 14 Angehörige der Stützpunktfeuerwehr Teufen-Bühler-Gais im Einsatz.
Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken.

Weitere Artikel