Selbstunfall auf vereister Fahrbahn

Am Donnerstagabend, 27. Januar 2022, ist es auf der Enggenhüttenstrasse von Appenzell in Richtung Hundwil zu einem Selbstunfall gekommen.

  • Der 42-jährige Fahrzeuglenker blieb unverletzt. (Bild: kai)

    Der 42-jährige Fahrzeuglenker blieb unverletzt. (Bild: kai)

Am frühen Donnerstagabend, 27. Januar 2002, kurz vor 18.00 Uhr fuhr ein 42-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Personenwagen auf der Enggenhüttenstrasse von Appenzell in Richtung Hundwil. Nach der bekannten SOS-Kurve verlor der Lenker auf der vereisten Fahrbahn die Herrschaft über das Fahrzeug und kollidierte mit den Betonleitpfählen auf der rechten Fahrbahnseite. Glücklicherweise blieb der Lenker unverletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden. Das Fahrzeug musste durch den Abschleppdienst geborgen werden.

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach