Polizeipatrouille hält drei mögliche Sprayer an

Nachdem ein Sachschaden von geschätzt mehreren Zehntausend Franken entstand, konnten verdächtige Jugendliche im Dorf Appenzell festgehalten werden.

  • Symbolbild (Bild: zVg)

    Symbolbild (Bild: zVg)

Am Samstagabend, den 15. Oktober, konnten durch die Innerrhoder Kantonspolizei Appenzell drei mögliche Täter angehalten werden. Die Jugendlichen stehen in Verdacht, für mehrere Sprayereien im Zeitraum von November 2021 bis Oktober 2022 im Dorf Appenzell und Umgebung verantwortlich zu sein. Bei der Anhaltung durch die Patrouille wurden mehrere Sprayutensilien, wie Spraydosen sichergestellt. In Zusammenarbeit mit der Innerrhoder Jugendanwaltschaft wurden die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Franken geschätzt.

Weitere Artikel