Mann geht in Herisau auf Passanten los

Am Mittwochnachmittag, 22. März, hat ein Mann auf dem Areal des Bahnhofs Herisau randaliert. Er beschimpfte Passanten massiv und verhielt sich sehr aggressiv. Aufgrund seines Verhaltens wurde er für Abklärungen zum Polizeiposten Herisau gebracht.

  • (Symbolbild: Archiv app24 / zVg)

    (Symbolbild: Archiv app24 / zVg)

Am Mittwochnachmittag, kurz nach 14.15 Uhr, wurde der Kantonalen Notrufzentrale von Appenzell Ausserrhoden ein auffälliger Mann gemeldet: Der Mann beschimpfe auf dem Bahnhofareal in Herisau Passanten und verhalte sich diesen gegenüber sehr aggressiv.

Beim Erscheinen der Einsatzkräfte vor Ort rannte der Mann weg. Wenig später konnte er in der näheren Umgebung auf einer Dachkante eines Schuppens sitzend, circa 4 Meter über dem Boden, angetroffen werden. Nach einem längeren Gespräch konnte der 25-jährige Eritreer dazu bewegt werden, selbständig vom Dach zu steigen. Der 25-Jährige wurde zur Überprüfung seines Gesundheitszustandes einem Arzt zugeführt. Dieser sprach eine Fürsorgerische Unterbringung aus. Ein durchgeführter Alkoholtest fiel zudem positiv aus. Der Mann wurde anschliessend einer Psychiatrischen Klinik übergeben. Personen wurden beim Einsatz keine verletzt, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mitteilt.

Weitere Artikel