Leerstehendes Haus brennt vollständig aus

Der Brand eines Einfamilienhauses in Trogen hat ein Grossaufgebot von Rettungskräften am frühen Freitagmorgen, 7. Juni 2024, ausgelöst.

  • Das Haus stand wohl seit mehreren Jahren leer und brannte völlig ab. (Bild: kar)

    Das Haus stand wohl seit mehreren Jahren leer und brannte völlig ab. (Bild: kar)

Um 5.09 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, dass im Schibenwald in Trogen ein Haus brennen würde. In der Folge wurde neben den Feuerwehren von Trogen und Speicher auch die Regionale Feuerwehr Heiden-Grub-Eggersriet-Wolfhalden aufgeboten. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräften stand die freistehende Liegenschaft bereits in Vollbrand und ein Totalschaden am Gebäude konnte nicht mehr verhindert werden.

Der Schaden am Gebäude beläuft sich auf rund zweihunderttausend Franken. Nach den ersten Erkenntnissen dürfte die Liegenschaft bereits mehrere Jahre leer gestanden sein.
Insgesamt standen über 100 Funktionäre der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der Assekuranz, des Amts für Umweltschutz, der Staatsanwaltschaft und der Polizei im Einsatz. Zur Klärung der Brandursache wurde der Kriminaltechnische Dienst und die Brandermittlung der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden beigezogen.

Weitere Artikel

  • Reka Elisabeth Frischknecht zVg