Landwirt bei Arbeitsunfall leicht verletzt

Am Dienstagmittag hat sich in Trogen ein Arbeitsunfall ereignet. Der Landwirt, dessen Fahrzeug umkippte, wurde dabei leicht verletzt.

  • Die Feuerwehr musst den gekippten Reform Muli wieder aufrichten. (Bild: kar)

    Die Feuerwehr musst den gekippten Reform Muli wieder aufrichten. (Bild: kar)

Ein 49-jähriger Landwirt fuhr mit seinem Reform Muli auf die Weide, um Mist auszutragen. Auf der schrägen Wiese kam das Fahrzeug trotz angebrachten Zusatzrädern ins Rutschen. Der Landwirt konnte das Fahrzeug nicht zum Stillstand bringen. Der Motorkarren rutschte rund 50 Meter die Wiese hinunter und überschlug sich oberhalb einer Flurstrasse in der sehr unebenen Wiese. Der Reform Muli kam auf der Seite auf der Flurstrasse zu liegen. Der Landwirt wurde eingeklemmt.

Die sofort alarmierte Flugrettung rückte an die Unfallstelle aus. Durch die Kantonspolizei AR wurde die Feuerwehr Teufen-Bühler-Gais für die Sicherung des Fahrzeuges und Bergung des Landwirtes aufgeboten. Der Landwirt wurde durch die Flugrettung mit einer leichten Unterarmverletzung ins Spital geflogen.

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach