Kuh durch Unbekannte an Euter verletzt

In Wald stellte ein Landwirt am Dienstag, 20. Mai, an einer Kuh eine Verletzung am Euter fest. Die Verletzung wurde dem Tier durch eine unbekannte Täterschaft zugefügt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Dienstagmorgen stellte ein Landwirt in seinem Stall in Wald eine Verletzung am Euter einer seiner Kühe fest und meldete dies der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden. Nach den ersten Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass sich die Kuh die tiefe Schnittverletzung an der Zitze nicht selbst zuziehen konnte und ihr diese durch eine unbekannte Täterschaft in der Nacht auf Dienstag im Stall zugefügt wurde. Die Verletzung erwies sich als nicht lebensgefährlich. Die betroffene Zitze musste durch einen Tierarzt amputiert werden.

Weitere Artikel

  • KMU Bühler Tisca Tischhauser (Bild: zVg)