Kinder von Töff fast über Haufen gefahren

Glück hatten zwei Schüler am Montag, 10. Juni 2013, bei einem Vorfall mit einem unbekannten Motorradlenker in Herisau.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die beiden 7-jährigen Kinder befanden sich auf ihrem Nachhauseweg und wollten um 11.45 Uhr vor dem Schulhaus Landhaus die Kasernenstrasse auf dem Fussgängerstreifen überqueren. Sie hielten gemäss eigenen Aussagen vor dem Streifen an und blickten in beide Richtungen. Als sie sich sicher waren, dass kein Fahrzeug herannahen würde, betrat der ältere der beiden die Strasse. Kurz bevor dieser die Mittelinsel erreicht hatte, betrat auch der zweite Schüler den Fussgängerstreifen. Während die beiden die Fahrbahn überquerten, näherte sich aus Richtung St. Gallen ein schwarzes Motorrad. Der Motorradfahrer lenkte sein Fahrzeug mit einem Schwenker zwischen den beiden Schülern durch, überfuhr dabei den Fuss des einen Kindes und streifte die Ferse zweiten. Anschliessend setzte er seine Fahrt in Richtung Dorf Herisau fort, ohne sich um die Kinder zu kümmern. Die beiden Schüler blieben unverletzt.
Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden bittet Personen, die Angaben zum Vorgefallenen machen können, sich unter Telefon 071 354 57 57 beim Polizeiposten in Herisau zu melden.

Weitere Artikel