Hoher Schaden bei Verkehrsunfall mit zwei Autos

Am Sonntag ist es in Herisau zu einem Verkehrsunfall mit zwei Personenwagen gekommen. Zwei Frauen verletzten sich dabei leicht. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

  • Beim Unfall entstand beträchtlicher Sachschaden. (Bild: kar)

    Beim Unfall entstand beträchtlicher Sachschaden. (Bild: kar)

Kurz vor 11.45 Uhr fuhr eine 42-jährige Frau mit ihrem Personenwagen auf der St.Gallerstrasse in Richtung Waldstatt. Zur selben Zeit fuhr eine 82-jährige Frau mit ihrem Auto auf der Cilanderstrasse von Gossau in Richtung St. Gallen. Auf der Verzweigung Cilanderstrasse-St.Gallerstrasse kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Dabei touchierte eines der Autos einen Beleuchtungskandelaber und beschädigte diesen. Die beiden Fahrzeuglenkerinnen verletzten sich dabei leicht und wurden mit der aufgebotenen Ambulanz ins Spital überführt.
Die genauen Umstände des Verkehrsunfalles werden durch die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden abgeklärt. Die St.Gallerstrasse musste in Fahrtrichtung Waldstatt für rund zwei Stunden gesperrt werden. Für die Sperrung der Strasse standen sechs Angehörige der Feuerwehr Herisau im Einsatz. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Weitere Artikel