Fussgänger verletzt – Auto weitergefahren

Am Sonntagabend, 14. Juli 2013, wurde am Bahnhof in Herisau ein Fussgänger von einem Personenwagen angefahren. Der Fussgänger erlitt leichte Verletzungen und wurde im Spital ambulant behandelt. Der Personenwagen setzte die Fahrt ohne anzuhalten fort.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Sonntag beabsichtigte ein 33-jähriger Fussgänger am Bahnhof in Herisau die Strasse zu überqueren. Dabei betrat er im Bereich eines abgestellten Personenbusses die Fahrbahn und wurde von einem vorbeifahrenden Personenwagen angefahren. Durch die Kollision erlitt der Fussgänger leichte Verletzungen. Diese wurden im Spital ambulant behandelt. Das am Unfall beteiligte Fahrzeug fuhr ohne anzuhalten weiter. Personen, welche Angaben zum Verkehrsunfall machen können werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden, Tel.: 071 343 66 66, in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel