Freistehendes Gaden brannte ab

Sachschaden entstand in der Nacht auf Montag, 8. Juni 2015, in Gais beim Brand eines freistehenden Holzgadens.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Um 02.30 Uhr ging bei der Kantonalen  Notrufzentrale die Meldung ein, dass in Gais ein kleines Holzgaden in Vollbrand stehen würde. In der Folge wurde die Regionale Stützpunktfeuerwehr Teufen-Bühler-Gais aufgeboten. Die ausgerückten Einsatzkräfte konnten aber nicht mehr verhindern, dass die kleine Holzhütte vollständig niederbrannte. Der Schaden beläuft sich auf einige tausend Franken. Personen oder Tiere befanden sich nicht im Gebäude. Insgesamt standen rund 50 Funktionäre der Feuerwehr und der Polizei im Einsatz. Zur Klärung der Brandursache wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Appenzell Außerrhoden beigezogen.

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock