Frau landet mit ihren Kindern bei Unfall in einem fremden Garten

Am Montag, 19. Februar, ist es in Teufen zu einem Selbstunfall mit einem Personenwagen gekommen. Die Lenkerin wurde leicht verletzt, die beiden mitfahrenden Kinder blieben unverletzt.

  • Am Auto entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken. (Bild: kar)

    Am Auto entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken. (Bild: kar)

Um 13.20 Uhr fuhr eine 59-jährige Automobilistin auf der Egglistrasse abwärts in Richtung Hauptstrasse. Da ein anderes Fahrzeug entgegenkam, setzte die Lenkerin ihr Fahrzeug auf der schmalen Strasse zurück in eine Ausweichstelle, damit die Fahrzeuge kreuzen konnten. Im Bereich der Ausweichstelle geriet der Personenwagen über die rechtsseitige, rund 2 Meter hohe Mauer und kam im darunterliegenden Garten zum Stillstand. Die Automobilistin erlitt laut Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden leichte Verletzungen und wurde durch den aufgebotenen Rettungsdienst ins Spital verbracht. Die beiden Kinder, welche im Auto mitfuhren, blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken. Zur Bergung des Fahrzeuges wurde die Pikettgarage aufgeboten.

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)