Fehlbaren Junglenker ermittelt

Am Freitag, 22. Februar 2013, kollidierte ein Personenwagenlenker in Hundwil mit einem Röhrenzaun und verliess die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Ein kurz nach 16.15 Uhr von Hundwil in Richtung Appenzell fahrender Automobilist verlor im Bereich Sonderbach auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn die Herrschaft über seinen Fahrzeug, geriet über den linken Fahrbahnrand und kollidierte dort mit einem Röhrenzaun. Anschliessend setzte er seine Fahrt nach Appenzell fort, ohne sich um verursachten Schaden zu kümmern. Zwischenzeitlich konnte der Fehlbare, ein 20-jähriger Junglenker, ermittelt und zum Vorgefallenen befragt werden. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft in Herisau zu verantworten haben.

Weitere Artikel