Fahrzeugaufbrüche geklärt

Zwischen September und Oktober 2012 wurden in Herisau zwei abgestellte Personenwagen aufgebrochen. Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden konnte die Täterschaft ermitteln.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei im Zusammenhang mit den Fahrzeugaufbrüchen in Herisau führten zu einem 36-jährigen, in der Region wohnhaften, portugiesischen Staatsangehörigen. Im Verlauf von Abklärungen wurde dieser zu den Fahrzeugaufbrüchen an der Waldegg- und Obermoosbergstrasse in Herisau befragt und ist geständig, diese verübt zu haben. Er hat sich für beide Straftaten vor der Staatsanwaltschaft Appenzell Ausserrhoden zu verantworten. Die Schadenhöhe der beiden Taten beläuft sich auf ungefähr viertausend Franken. 

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock