Den nahenden Zug nicht bemerkt

Am Samstag um 12.30 Uhr stand ein Personenwagen in Teufen, Stofel, auf dem Bahngeleise und bemerkte den sich nähernden Zug nicht.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Der Personenwagenlenker beabsichtigte rückwärts über das Bahngeleise zur dortigen Getränkehandlung zu fahren, um einen Anhänger anzukuppeln. Zu diesen Zweck stellte er das Fahrzeug auf der Fahrbahn quer in Richtung St. Gallen, musste jedoch wegen entgegen fahrenden Autos warten, bis er zum Rückwärtsfahren ansetzen konnte. Trotz Huphinweisen eines anderen Autofahrers beachtete der Lenker bei diesem Manöver die zwischenzeitlich aktivierten Warnblitzer der Bahn nicht. Dieses Manöver auf dem Bahngeleise bemerkte auch der Lokomotivführer der Appenzeller Bahnen, worauf er sofort ein Warnsignal absetzte und die Vollbremsung einleitete. Trotz dieser sofort eingeleiteten Massnahmen konnte die Kollision zwischen dem Auto und der Bahn nicht mehr verhindert werden. Der ganze Unfall verlief ohne Verletzungen ab. Es entstand ein Gesamtschaden von mindestens Fr. 33’000.–.

Weitere Artikel