Autofahrerin fährt in Asphaltfräsmaschine und Bagger

Am Mittwoch, 24. August, fuhr eine 44-jährige Autolenkerin auf der St.Antonstrasse von Oberegg bergwärts Richtung St.Anton in eine Asphaltfräsmaschine. Sie verletzte sich und musste ins Spital gebracht werden.

  • Die Autofahrerin verletzte sich und musste ins Spital. (Bild: kai)

    Die Autofahrerin verletzte sich und musste ins Spital. (Bild: kai)

Am Mittwochvormittag fuhr die 44-jährige Frau auf der St. Antonstrasse von Oberegg bergwärts in Richtung St. Anton. In einer Strassenbaustelle fuhr sie aus noch nicht bekannten Gründen in eine Asphaltfräsmaschine und rund 70 Meter weiter noch in einen Bagger, wo das Auto zum Stillstand kam, wie die Innerrhoder Kantonspolizei mitteilte. Glücklicherweise wurde keiner der dort arbeitenden Strassenbauer verletzt.

Die Autolenkerin verletzte sich und wurde mit der Ambulanz in Spitalpflege gebracht. Am Auto entstand beträchtlicher Sachschaden. An der Asphaltfräsmaschine und an der Baggerschaufel entstand lediglich geringer Sachschaden, wie es weiter heisst. Nebst den Rettungskräften waren auch eine Patrouille der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden und eine Patrouille der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden im Einsatz.

Weitere Artikel