Auto überschlägt sich – Lenkerin schwer verletzt

Am Sonntag, 11. September, ist eine Frau mit ihrem Auto in Oberegg in einen Wegweiser gefahren und danach einen steilen Abhang hinuntergestürzt. Dabei wurde sie schwer verletzt.

  • Das Auto kam an einem Baum zum Stillstand. (Bild: kai)

    Das Auto kam an einem Baum zum Stillstand. (Bild: kai)

Am frühen Sonntagnachmittag fuhr eine 62-jährige Autolenkerin eine steile Kiesstrasse abwärts. Dabei kollidierte sie mit einem Wegweiser und geriet danach über den Fahrbahnrand hinaus in einen steilen Abhang, wie die Innerrhoder Kantonspolizei mitteilte. Dort überschlug es das Auto mehrmals, bis es an einem Baum zum Stillstand kam. Die Lenkerin zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde von den aufgebotenen Rettungskräften in ein Zentrumsspital überführt. Im Einsatz standen die Rega, der Rettungsdienst Appenzeller Vorderland, die Feuerwehr Oberegg-Reute und die Strassenrettung der Feuerwehr Oberriet. Die Sachverhaltsaufnahme erfolgte durch die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden. Der zuständige Staatsanwalt von Appenzell Innerrhoden verfügte bei der Autolenkerin eine Blut- und Urinprobe und die Sicherstellung des Fahrzeuges. Am Auto entstand Totalschaden.

Weitere Artikel