Alkoholisierter Velofahrer verletzt sich bei Sturz am Kopf

Unbestimmte Kopfverletzungen hat sich am frühen Sonntagmorgen, 26. Juni, ein Velofahrer bei einem Selbstunfall in Herisau zugezogen.

  • Der Velofahrer wurde mit der Rettungsanität ins Spital überführt. (Bild: kar)

    Der Velofahrer wurde mit der Rettungsanität ins Spital überführt. (Bild: kar)

Ein 32-jähriger Lenker fuhr mit seinem Rennrad um 4 Uhr auf der Kasernenstrasse beziehungsweise dem angrenzenden Trottoir in Richtung Dorf Herisau. Dabei verlor er die Herrschaft über sein Velo, kam zu Fall, zog sich dabei unbestimmte Verletzungen am Kopf zu, wie die Ausserrhoder Kantonspolizei mitteilte. Er musste in der Folge mit der Rettungssanität ins Spital überführt werden. Am Velo entstand geringer Schaden.

Weitere Artikel