75-Jähriger fährt Bank auf dem Landsgemeindeplatz zu Schrott

Ein 75-jähriger Autolenker ist auf dem Landsgemeindeplatz in Appenzell verunfallt. Er musste mit Verdacht auf innere Verletzungen in Spitalpflege gebracht werden, wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden mitteilte.

  • Die Innerrhoder Kantonspolizei versucht nun abzuklären, weshalb der 75-Jährige geradeaus in die Sitzbank gefahren ist. (Bild: kai)

    Die Innerrhoder Kantonspolizei versucht nun abzuklären, weshalb der 75-Jährige geradeaus in die Sitzbank gefahren ist. (Bild: kai)

Am Mittwochmorgen kurz vor 8 Uhr, war ein 75-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Hauptgasse von Westen her in Richtung Dorfzentrum unterwegs. Aus noch nicht geklärten Gründen fuhr er in eine Sitzbank auf dem Landsgemeindeplatz und anschliessend in die dortige Hauswand. Der Autolenker zog sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst Appenzell in Spitalpflege gebracht. Das Unfallfahrzeug wurde sehr stark beschädigt, es flossen Flüssigkeiten aus. Im Einsatz stand auch die Ölwehr der Stützpunktfeuerwehr Appenzell.

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach