33-Jähriger von Mulde lebensbedrohlich verletzt

Gestern erlitt ein Bauarbeiter bei einem Arbeitsunfall in Rehetobel schwere Verletzungen. Er wurde mit dem Helikopter ins Spital geflogen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Mittwochmittag, kurz vor 13.00 Uhr, ereignete sich an der Heidener­strasse in Rehetobel ein Arbeitsunfall. Während einer Betonlieferung mit einem Hakenabrollkipp-Anhänger, setzte sich plötzlich aus unbekannten Gründen die Abrollmulde rückwärts in Bewegung und erfasste den hinter der Fahrzeugkombination stehenden, 33-jährigen Bauarbeiter. Dabei erlitt der Mann schwere, lebensbedrohliche Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst, wurde der Arbeiter mit dem Helikopter ins Spital geflogen. Zur psychologischen Betreuung von Familienangehörigen und am Unfallort anwesenden Bauarbeitern wurde das Care-Team aufgeboten. Zwecks Abklärung des genauen Unfallherganges wurden der Kriminaltechnische Dienst und ein externer Unfallexperte aufgeboten.

Weitere Artikel