Zweikampf: Signer gegen Schmid

Ingeborg Schmid (SVP) tritt am 7. April im zweiten Wahlgang in den Regierungsrat nochmals an: das hat das Komitee, das sie unterstützt, gestern Abend entschieden, wie SVP-Sekretär Werner Rechsteiner am Mittwoch auf sda-Anfrage sagte.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Gemeindepräsidentin von Bühler holte am Sonntag im ersten Wahlgang 5645 Stimmen und lag damit deutlich hinter Paul Signer von der FDP, der 8463 Stimmen holte, das absolute Mehr aber verpasste.
Signer ist Gemeindepräsident des Hauptorts Herisau und Mitglied des Kantonsrats. Er ist im zweiten Wahlgang der Favorit. Samuel Büechi vom Grünen Appenzellerland (Gral), der im ersten Wahlgang ein ansprechendes Resultat erzielte, verzichtet im zweiten Wahlgang.

Weitere Artikel

  • Reka Elisabeth Frischknecht zVg