Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Zwei Nachtragskredite von 50’000 Franken

Der Gemeinderat hat zwei Nachtragskredite gesprochen. Der erste betrifft die Teilsanierung der Fassade des Oberstufenschulhauses von 50‘000 Franken. Im Budget (Investitionsplan) 2014 sind für diese Sanierung 150‘000 Franken vorgesehen. Die Kosten, welche in der Budgetphase schlecht abzuschätzen waren, werden auf 200‘000 Franken veranschlagt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Mit dem jetzigen Fassadenaufbau des Oberstufenschulhauses wird Feuchtigkeit aufgesogen und kann hinter die Fassade gelangen. Dadurch sprengt der Verputz rund um das Gebäude stellenweise ab. Dieser Umstand muss mit einer Sanierung im unteren Teil des Gebäudes behoben werden. Der Arbeitsbeginn ist Mitte September vorgesehen. Die Arbeiten sollten anfangs November beendet sein.
In diesem Zusammenhang gilt es zu erwähnen, dass für dieses Jahr für die Sanierung des mittleren Schulhauses ein Projektierungskredit von 50‘000 Franken budgetiert wurde. Diese Arbeiten werden jedoch erst im nächsten Jahr in Angriff genommen. Die Gesamtausgaben bleiben mit dem Nachtragskredit somit unverändert.
Der zweite Nachtragskredit steht im Zusammenhang mit der notwendigen Sanierung der Quellleitung im Hinteren Gschwend und beträgt ebenfalls 50‘000 Franken. Kurz nach der Instandstellung des Leitungsbruchs vom Frühjahr zerbarst die Quellleitung wiederum, dies nur wenige Meter entfernt von der ersten Bruchstelle. Seither sind die Moosweidquellen vom Netz abgehängt und können nicht mehr genutzt werden.
In Bezug auf eine Gesamtsanierung dieser Quellleitung hat der Gemeinderat im Weiteren beschlossen, dass diese in den nächsten Jahren in Etappen erfolgen soll. So ist zum Beispiel 2015 oder 2016 die Sanierung untere Rüti bis Jon zusammen mit der Kantonsstrasse vorgesehen. In den Jahren 2019 bis 2022 soll dann die Brunnenstube Moosweid saniert werden. Bereits ausgeführt wurden zwei Teilstücke bis zur unteren Rüti.

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)