Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Zusatznutzung des Jugendtreffs «Chillsuite»

Den Räumlichkeiten in der alten Migros Heiden soll nebst der Nutzung für die Kinder- und Jugendarbeit zusätzliches Leben eingehaucht werden. Der Verein «Haus zur Bergulme» hat für eine Nutzung bereits angefragt. Die Projektgruppe Jugend prüft Anfragen und ist besorgt, dass die Jugendlichen nach wie vor die 1. Priorität erhalten.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Der Jugendtreff in der ehemaligen Migros konnte am 23. März das 1-jährige Jubiläum feiern. Zurzeit werden die Räumlichkeiten im Erdgeschoss durch den Jugendtreff sowie die Schweizer Tafel, einem Projekt des Vereins «Haus zur Bergulme», benutzt. Ansonsten stehen die renovierten und vielseitig verwendbaren Räumlichkeiten leer. Die Projektgruppe Jugend fände es gut, wenn die Zimmer auch zusätzlich genutzt werden und die «Chillsuite», wie sie von den Jugendlichen getauft wurde, auch einem anderen Publikum bekannt wird, sofern die Öffnungszeiten des Jugendtreffs nicht tangiert werden. Die jungen Besucherinnen und Besucher wurden ebenfalls angefragt. Sie stehen einer zusätzlichen Verwendung positiv gegenüber.
Der Gemeinderat hat nun einer Nutzung der Chillsuite durch andere zugestimmt. Der Verein «Haus zur Bergulme» wird voraussichtlich Deutsch für Asylsuchende sowie das Tea & Talk in den Räumlichkeiten durchführen. Sie sind froh um diese neue Möglichkeit, da sie den Mietvertrag für das «Haus zur Bergulme» gekündigt haben.
Die Projektgruppe Jugend erhält die Kompetenz auch zusätzliche Angebote in die Räume der Chillsuite aufzunehmen. Diese sollen jedoch gemeinnützige Zwecke erfüllen. Sie ist dafür besorgt, dass die Kinder- und Jugendarbeit weiterhin die 1. Priorität für ihre Anlässe erhält. Daneben können Synergien genutzt und den Räumlichkeiten Leben eingehaucht werden. Im besten Falle könnte sich die Chillsuite zu einem Begegnungsraum für alle verwandeln.

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)