Zusammenschluss für sinnvolle Raumplanung

Auch in den Kantonen St. Gallen und beiden Appenzell unterstützt nun ein breit abgestütztes regionales Komitee «Ja zum Raumplanungsgesetz» die Abstimmungsvorlage vom 3. März.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Mittwoch 16. Januar gründeten Pro Natura St. Gallen-Appenzell, der WWF St. Gallen und Appenzell, der Mieterinnen- und Mieterverband Ostschweiz, die Umweltfreisinnigen des Kantons St. Gallen, die Grünliberale Partei des Kantons St. Gallen, die SP des Kantons St. Gallen sowie Exponenten der Grünen Partei des Kantons St. Gallen ein regionales Komitee «Ja zum Raumplanungsgesetz».

Diese Gesetzesänderung bezweckt den besseren Schutz des Kulturlandes und der landschaftlichen Qualität und richtet sich vor allem gegen die stark zunehmende Zersiedelung des Landes. Das regionale Komitee wird sich breit abgestützt für die Revision des Raumplanungsgesetzes einsetzen.

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock