Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Wirtschaftlichkeit in der Landwirtschaft

110 Lernende feierten nach ihrer landwirtschaftlichen Berufsausbildung am BZB Rheinhof ihren erfolgreichen Abschluss. Der Beruf Landwirt scheint ungebrochen beliebt zu sein.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Es war eine ganz besondere Abschlussfeier am Rheinhof. Erstmals konnten 110 Lernende – so viele wie nie zuvor – ihre Fähigkeitszeugnisse beziehungsweise ihre Atteste entgegennehmen. Als Festredner wurde Nationalrat Toni Brunner eingeladen, der genau vor 20 Jahren an der Landwirtschaftlichen Schule Rheinhof sein Abschlusszeugnis entgegennehmen durfte. Und Schulleiter Josef Schmid führte das letzte Mal durch die Abschlussfeier. Im August wird er – nach zehn Jahren – als Schulleiter am Rheinhof ausscheiden um in der Privatwirtschaft Fuss zu fassen. Seine Stelle wird neu sein Stellvertreter Martin Willi, Wangs, bekleiden.
An den Feierlichkeiten, die von 10 Uhr morgens bis 16 Uhr dauerte, haben rund 350 Personen teilgenommen. Zu Beginn präsentierten vier Gruppen der Diplomanden die Ergebnisse ihrer Untersuchung zur Wirtschaftlichkeit in der Schweizer Landwirtschaft im Vergleich zu Deutschland und Österreich und vermittelten den Besuchern interessante Aspekte.
Die guten Leistungen der Absolventen zeugen von guten Teams sowohl bei den Verantwortlichen der Bildungsstätte BZB Rheinhof wie auch bei den Absolventen selbst. Immerhin haben 27 Absolventen den EFZ-Ausweis mit der guten Note 5.0 und höher geschafft, was einer Quote von über einem Viertel entspricht. Martin Willi bedauerte, dass insgesamt 14 Kandidaten die Prüfung nicht bestanden haben. Vier Teilnehmer scheiterten am praktischen, acht am schulischen Teil und zwei Absolventen wiesen sowohl im schulischen wie auch im praktischen Teil eine ungenügende Note auf.

Weitere Artikel