Windmessungen für Oberegger Energieprojekt

Am Freitagabend wurde in Oberegg eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Bau einer Windkraftanlage auf der Alp Oberfeld zum Ziel hat.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Auf dem Gebiet der Rhode Kornberg zwischen Honegg und dem Restaurant „Zum Wilden Mann“ (Bezirk Oberegg) will die IG Appenzeller Naturstrom den Bau von zwei Windturbinen mit einer Leistung von insgesamt 7 Gigawatt anbahnen. Die Anlagen werden eine Nabenhöhe von 120 m haben. Zunächst müssen Windmessungen vorgenommen werden, wofür private Sponsoren 50’000 Franken einzusetzen bereit sind. Eine Windmessanlage, die auf 60 beziehungsweise 85 m Höhe Daten erfasst, soll Aufschluss darüber geben, ob die erforderliche durchschnittliche Windgeschwindigkeit von 4,8 Metern pro Sekunde verfügbar ist. Erst dann können konkrete Schritte in die Wege geleitet werden. In Innerrhoden ist ein Richtplan Energie in Bearbeitung, und die Rhodsgenossen müssten mit der Realisierung einverstanden sein. Klar ist nun, dass an diesem Standort nur die Vertragspartner aktiv werden können. Der Bau der Turbinen würde durch Grossinvestoren finanziert werden müssen, allenfalls mit Beteiligung der beiden Körperschaften. Das Baugesuch für die Windmessanlagen wird demnächst eingereicht.

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock