Windkraft: Sechs Gebiete in Ausserrhoden sind geeignet

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat sechs Eignungsgebiete für Grosswindkraftanlagen festgelegt, wie die Kantonskanzlei in einer aktuellen Medienmitteilung schreibt. Mit der Anpassung des kantonalen Richtplans will er dafür nun die nötige planerische Grundlage für die Umsetzung schaffen.

  • Innerhalb des Kantonsterritoriums von Appenzell Ausserrhoden sind sechs Eignungsgebiete für Grosswindkraftanlagen festgelegt worden. (Symbolbild: Bigstock)

    Innerhalb des Kantonsterritoriums von Appenzell Ausserrhoden sind sechs Eignungsgebiete für Grosswindkraftanlagen festgelegt worden. (Symbolbild: Bigstock)

Am 5. Februar startet laut der Medienmitteilung die öffentliche Mitwirkung, womit der Ausserrhoder Regierungsrat nun alle sechs Eignungsgebiete zur Diskussion stellt. Die Bevölkerung ist eingeladen, bis am 26. April mitzuwirken.

Kanton ist in der Pflicht

Das 2017 revidierte Energiegesetz zur Umsetzung der Energiestrategie 2050 des Bundes verpflichtet die Kantone, geeignete Gebiete für die Windkraftnutzung im Richtplan festzulegen. Als geeignet eingestuft werden in Appenzell Ausserrhoden die Gebiete Waldegg (Speicher/Teufen), Honegg (Trogen/Wald), Gstalden (Heiden/Wald), Hochhamm (Urnäsch), Sommersberg/Suruggen (Gais/Trogen) und Sonder (Walzenhausen/Wolfhalden).

Informieren und sich einbringen

Am 5. Februar startet das öffentliche Mitwirkungsverfahren für diese Anpassung des kantonalen Richtplans. Die Bevölkerung ist zum Mitwirken bis am 26. April 2024 eingeladen. Interessierte können sich unter www.ar.ch/windenergie über die Planung informieren und sich einbringen. Die Rückmeldungen zur Mitwirkung werden ab Mai ausgewertet und in einen Mitwirkungsbericht verfasst. Dieser wird voraussichtlich bis in das dritte Quartal 2024 erarbeitetet. Der Regierungsrat wird die vorliegende Richtplananpassung basierend auf dem Mitwirkungsergebnis überprüfen und anschliessend erlassen. Die Richtplananpassung ist später durch den Ausserrhoder Kantonsrat und den Bund zu genehmigen.

26
40

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar