Wieder viel Abfall gefunden

«Wir reinigen die Strassenränder und Wanderwege in unserem Bezirk» - mit diesen Worten rief die kompass-Gruppe die Bevölkerung von Schlatt-Haslen auf, sich an der zweiten Littering-Aktion zu beteiligen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Durchgeführt wurde diese Littering-Aktion am vergangenen Samstagmorgen. Bereits im letzten Oktober hatte die kompass-Gruppe eine solche Säuberungsaktion organisiert. Doch am Samstag zeigte sich, dass sie schon wieder nötig war. Rund 50 Kilogramm Abfall trugen die Sammlerinnen und Sammler zusammen.
Gefunden wurde alles Mögliche: Flaschen, Büchsen, Raddeckel, zu Tausenden Zigarettenstummel, leere Zigarettenpäckchen, Scheibenwischer, Teppiche und Mengen von Hundekot in Plastiksäcklein. Auch ein deutsches Auto-Nummernschild wurde gefunden. Diesbezüglich nahmen die Verantwortlichen mit der Polizei Kontakt auf. Auffallend viel wurden auch Siloballen-Folien gefunden. An einem Ort waren sie im grossen Stil entsorgt und einfach mit Dreck zugedeckt worden. Am meisten Abfall gab es entlang der Strassen im Bereiche von Wäldern.
«Die Aktion war wiederum ein grosser Erfolg», bilanziert Guido Brülisauer. Er geht davon aus, dass die kompass-Gruppe wieder einmal eine solche Littering-Aktion organisieren wird.

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock